Willkommen auf den Seiten des Museums der Arbeit
Sonderausstellung Dmitrij leltschuk  rentierz%c3%bcchter in der erd%c3%b6lregion komi  foto dmitrij leltschuk 400x200

Bis zum letzten Tropfen
Greenpeace Photo Award

bis 24. Juli 2016

Der Zugang zu sauberem Wasser wird weltweit ein immer drängenderes Problem. In Kooperation mit der Zeitschrift GEO hat Greenpeace Arbeiten der drei Fotografen Manuel Bauer (Winterthur), Dmitrij Leltschuk (Hamburg) und Uwe. H. Martin (Hamburg) ausgezeichnet, die sich mit den tiefgreifenden Folgen von Klimawandel und Umweltzerstörung in drei über die Welt verstreuten Regionen befassen.

mehr…

Augenblick mal! Augenblick mal

Museumsgespräch für demenziell Erkrankte und ihre Familien

Freitag, 5. August 2016, 14 Uhr

Menschen, bei denen das Gedächtnis nachlässt, und ihre Angehörigen fühlen sich oft vom gesellschaftlichen und kulturellen Leben ausgeschlossen. Ein begleiteter Rundgang durch das Museum der Arbeit möchte zur Begegnung, zu Gesprächen und zum gemeinsamen Erinnern einladen. Neue Entdeckungen sind natürlich auch nicht ausgeschlossen.

mehr…

Barmbek schwingt 2016 Barmbek schwingt

Hoffest auf dem Bert-Kaempfert-Platz

Samstag, 27. August 2016, 14 – 22 Uhr

Das Museum der Arbeit feiert zusammen mit seinen Nachbarn das mittlerweile 8. Hoffest auf dem Bert-Kaempfert-Platz direkt am Museum. Um 14 Uhr geht es los mit einem bunten und vielfältigen Familienprogramm, dass einige Überraschungen für Jung und Alt bereithält. Den krönenden Abschluss des Sommerfests bilden ab 19 Uhr die Auftritte des Landesjugend-jazzorchesters Hamburg und der Bands „Danube‘s Banks“ und „Kalletti Klub“.

mehr…

Kontakt Museum der arbeit 400x200

Historische Museen Hamburg
Museum der Arbeit
Wiesendamm 3
22305 Hamburg
direkt am U-/S-Bahnhof Barmbek
Tel. 040 428 133 0
info@museum-der-arbeit.de

Öffnungszeiten
Montag 13 - 21 Uhr
Dienstag bis Samstag 10 - 17 Uhr
Sonntag und feiertags 10 - 18 Uhr

Eintrittspreise
7,50 € für Einzelbesucher
4,50 € ermäßigt
Freier Eintritt für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren