Holz bewegt

Norddeutscher Nachwuchswettbewerb
Möbel - Design - Interieur

13. April - 25. Juni 2017


Passend zum diesjährigen 20-jährigen Jubiläum des Museum der Arbeit sind in der Ausstellung „Holz bewegt – Möbel + Design + Interieur“ die vielfältigen Ergebnisse des bereits 5. Norddeutschen Nachwuchswettbewerbs zu bestaunen. Eine Jury aus Design- und Möbelfachleuten hat von insgesamt 72 eingegangenen Bewerbungen 48 Entwürfe ausgewählt, anhand derer sich ablesen lässt, welch ein breit gefächerter Ideenreichtum aus der Beschäftigung mit dem Werkstoff Holz entspringen kann.

Die Palette der Ausstellungsstücke reicht von innovativ gestalteten Möbeln über Dekorationsobjekte bis hin zu Spielen aus Holz. Sie wurden von Fachschülern, Tischlermeistern, Gesellen oder Innenarchitekten entworfen und gefertigt. Neben der Ausstellung der Exponate selbst - die von den Besuchern berührt und erprobt werden dürfen - finden Vorführungen und Mitmachaktionen für Kinder und Erwachsene statt, darunter moderne und historische Formen der Holzbearbeitung wie Drechseln, Furnierarbeit, Bildhauerei, Bugholzanwendung und Holzartenbestimmungen.

Die Ausstellung ist eine Kooperation mit der Gewerbeschule 6. Gefördert werden Wettbewerb und Ausstellung von verschiedenen Unternehmen und Institutionen, die in der Holzbranche tätig sind.

Der Katalog zur Ausstellung, farbig, circa 100 Seiten, erscheint zum Start der Ausstellung. Er ist im Museumsladen erhältlich und kostet 5 €.

Mehr Informationen unter www.holzbewegt.info


Ausstellungstrailer


Begleitprogramm

Montag, 8. Mai 2017, 19 – 20 Uhr
Holz im Alltag. Vorzüge des Werkstoffs
Vortrag von Prof. Dr. Andreas Krause
Ab 18 Uhr: Führung durch die Ausstellung
Kosten: Museumseintritt

Montag, 12. Juni 2017, 19 – 20.30 Uhr
Jugendbauhütten: Restaurierung von denkmalgeschützten Gebäuden
Podiumsdiskussion
Ab 18 Uhr: Führung durch die Ausstellung
Kosten: Museumseintritt

Freitag und Samstag, 5. / 6. Mai 2017, 10 – 19 Uhr
Tage des Holzes
Die „Tage des Holzes“ sind die zentrale Veranstaltung zur Sonderausstellung „Holz bewegt“. Ihr Anliegen ist es, das Thema Holz stärker in der Öffentlichkeit zu verbreiten. Bei den Präsentationen in der „Alten Fabrik“ geht es sowohl um historische Belange als auch um zukunftsweisende Verfahren und Anwendungen. Neben diversen Info-Ständen wird es Mitmachaktionen und Vorführungen, beispielsweise Bildhauerei, Dampfbiegen von Holz, traditionelle Holzbearbeitung sowie auch moderne Herstellungstechniken sowie besondere Kinderaktionen geben.
Der Eintritt ist frei!

Sonntag, 21. Mai 2017, 11 – 12 Uhr und 15 – 16 Uhr
Holz baut Brücken. Ausstellungsgespräche mit Johannes Jürgensen
Veranstaltung zum 40. Internationalen Museumstag unter dem Motto „Spurensuche. Mut zur Verantwortung“
Unter den Bewerbern bei „Holz bewegt“ waren in diesem Jahr auch einige Integrationsklassen aus norddeutschen Berufsschulen. Einige sehr besondere Holzarbeiten der Nachwuchshandwerker haben es in die Ausstellung geschafft. Johannes Jürgensen, der Initiator des Wettbewerbs und der Ausstellung, zeigt diese und erläutert, welche sozialen und kommunikativen Aspekte bei der Auswahl der Objekte eine Rolle spielten.
Kosten: Museumseintritt


Bildergalerie

Healy  velomobil  kilian kreuzinger und jakob schr%c3%b6der  l%c3%bcbeck  foto lena j%c3%bcrgensenBrotzeith%c3%bctte  auszubildende der stufenausbildung ahrensburg  foto lena j%c3%bcrgensenLiemo  liegebank  fachschule f%c3%bcr technik und gestaltung flensburg  foto lena j%c3%bcrgensenMobicon  bar  mathias dresler und steven tessmann  fachpraktiker  husum  foto lena j%c3%bcrgensenTahiel  koffer  camilo sapag salles und mehmet efilti  tischler innung hamburg  foto lena j%c3%bcrgensenStudyg  schreibtisch  fachhochschule holztechnik hamburg  foto lena j%c3%bcrgensenHolz bewegt 2017 im museum der arbeit  foto lena juergensen


Layout: Jens Caspari, Foto: Lena Jürgensen