21. Oktober 2017
Vorführung | Museum der Arbeit

Monotype und Linotype

Der Maschinensatz revolutionierte vor etwas mehr als 100 Jahren die Arbeit im grafischen Gewerbe, und entfachte eine kontroverse über Rationalisierung. Während die Monotype einzelne Buchstaben gießt, was eine Korrektur ohne Neugießen einer gesamten Zeile ermöglicht, sind es bei der Linotype ganze Zeilen. Die Monotype besteht aus zwei Teilen – Der Eingabeteil mit Tastatur und separater Gießmaschine, die Linotype hingegen besteht aus nur einer Maschine. Der gelernte Experte bringt die hochkomplizierten Maschinen wieder in Gang und beantwortet gerne Fragen. Die Qualität des Produkts ist dabei ebenso beachtlich wie der Geräuschpegel der laufenden Maschinen.

Donnerstags (Monotype und Linotype im Wechsel)
14 – 15:30 Uhr
ohne Anmeldung

Karte

Museum der Arbeit
Wiesendamm 3, 22305 Hamburg
22305 Hamburg